Projekte & Neues

zurück

Ein Update für die Kälteanlage in Germerings Kunsteisbahn

Bestes Eis und optimale Bedingungen für Sportler und Freizeitläufer auf Germering Kunsteisbahn im Polariom.

Die Kälteanlage der Eissporthalle im Freizeitzentrum Polariom in Germering wurde in den 80erJahren verbaut. Die Abwärme der NH3-Kälteanlage der Eisbahn heizt teilweise die Becken des angrenzenden Freibads. Was sich zunächst nach einer rundum durchdachten Lösung anhört, wurde durch die wartungsintensiven Gasmotoren der Verdichter der veralteten Kälteanlage zusehends unrentabler. Deshalb musste dringend modernisiert werden und wir von Rieger waren als Profis im Kühl- und Kälteanlagenbau mit dabei.

In der Saisonpause 2019 standen Umbau und Sanierung der Ammoniak-Kälteanlage auf dem Programm. Dafür stellten wir den Gasbetrieb der Bestandskühlmaschinen auf Elektromotoren um und vereinfachten die Anlage enorm. Die zwei Elektromotoren kommen mit einer elektrischen Leistung von je 90 KW daher. Gleichzeitig erfolgte die Generalüberholung der beiden 8-Zylinder-Kolbenverdichter, die eine Gesamtkälteleistung von 600 KW erreichen. Um weiterhin im Freibad bei angenehmen Temperaturen schwimmen zu können, kompensierten wir den Wegfall der Gasmotoren als Wärmequelle durch den Einbau eines Enthitzers.

Die einzelnen Elemente des umfangreichen Projekts laufen in der neuen Schaltanlage zusammen: Das Touchpanel macht die Bedienbarkeit der Anlage für das Personal übersichtlicher und einfacher. Die Kälteanlage ist zukunfts- und betriebssicher für die kommenden Jahre und das Eis ist perfekt für alle Sportler und Freizeitläufer.

Kategorien

Tags